Archive for Mai, 2008

Erstmal schoen das System zerschiessen

Freitag, Mai 30th, 2008

Bei der Installation der T-Online S100, hab ich mir erstmal mein System zerschossen.

Install to /

Naja. Nutzten wir die gelegenheit mal fuer ein Update des Backup und ne installation von LinuxMint.

Bootfähigen USB Stick mit Ubuntu 7.10 machen

Mittwoch, Mai 28th, 2008

http://www.ubuntufreunde.de/forum/1913/ubuntu_auf_einem_usb_stick_installieren_inkl_grub_als_bootloader.html

Schlafzimmer Frontend

Mittwoch, Mai 28th, 2008

Nach langem Suchen nach einem Lüfter losen Rechner für’s Schafzimmer bin ich auf T-Online S-100 gestoßen. Beiträge in Foren “Gibt’s für 50€” haben mich dann zum Suchen bei Ebay ermutigt. Und sie da:

Sie bieten auf einen T-Online Vision Paket bestehend aus einer Streaming-Box “T-Online S 100″, einem WLAN DSL-Router “Speedport W 500V” einem DSL Starter-Set und einem DSL-Splitter der Marke T-Com. Das Set wird ohne Vertrag angeboten.

Den Speeport habe ich im Wohnzimmer auch schon als Repeater. Dieser kommt dann an die Poolsteuerung, damit ich nicht mehr zwischen den W-Lan Netzen wechseln muss.

Hier noch Technische Daten zum S-100

  • Schnurlose Anbindung durch WLAN
  • Betriebssystem: Windows CE 5.0
  • Sicherheitssystem: MS DRM10; Macrovision
  • Netzwerk-Protokoll: TCP/IP, PPPoE, DHCP, HTTP, HTTPS, feste IP-Adresse
  • Netzwerk-Schnittstellen: 10/100 Mbit/s Ethernet, 802.11 b/g WLAN
  • Audio: WAV, MIDI, WMA
  • Video: MPEG-1, WMV9, AVI
  • Update über DSL-Netzwerk
  • CPU: Intel Celeron 733 MHz
  • Grafikkarte: Intel 830M
  • Flash Speicher: 32 MB
  • 128 MB SDRAM
  • Anschlüsse:
    • Audio analog Stereo (L, R)
    • Audio digital: 1 x koaxial, 1 x TosLink (optisch)
    • Ethernet: 1 x RJ-45, 10/100 Mbit/s
    • WLAN-Antenne: 1 x SMA
    • TV-Scart
    • Video Scart
    • Super Video
    • 2 x USB (nur für Servicezwecke)
  • Abmessungen: 326 x 242 x 60 mm
  • Gewicht: ca. 2,5 g

Der Flashspeicher ist auf einen IDE Port gesteckt.

Phpsysinfo

Dienstag, Mai 27th, 2008

Durch einen Hinweiß von Toybaer darauf das Ubunutu als Server ja doch gar nicht so schlecht ist, bin ich auf Phpsysinfo gekommen.

Sehr nettes nice to have.

smb Netzwerk mounten

Sonntag, Mai 25th, 2008

Als erstes einen Ordner anlegen der später den Inhalt des mounts enthält.

mkdir ordner

dann:

sudo smbmount //149.208.177.24/freigegebenerordner /ordner -o username=stefan,password=meinpasswort,uid=1000,mask=000

Fertig.

Nochmal was zum Thema MacBookAir

Donnerstag, Mai 1st, 2008